Messerschmid Energiesysteme GmbH - Systeme zur effizienten Nutzung von fossilen und nachwachsenden Rohstoffen
Systeme zur effizienten Nutzung von fossilen und nachwachsenden Rohstoffen

Wie groß sollte mein BHKW sein?

Erst die richtige Dimensionierung macht ein BHKW wirtschaftlich!
Maßgeblich für die erzeugbare Strom-Menge ist nicht die maximale Leistung des gewählten BHKW´s, sondern die im Gebäude benötigte Wärme-Menge. Ausnahmen bilden lediglich Anlagen bei denen der Brennstoff kostenneutral anfällt (Biogas oder Klärgas).

Grundlegende Fakten: Je mehr Stunden / Jahr das BHKW läuft um so mehr Strom wird erzeugt. Wird Wärme benötigt läuft das BHKW - ist die Solltemperatur im Heizsystem erreicht schaltet es bis zur nächsten Wärmeanforderung ab.  Ein Standard-Heizkessel brennt zwischen 1.000 und 2.000 Stunden / Jahr. Das Jahr hat aber 8.760 Stunden. Soll das BHKW also viel Strom erzeugen muss es viel laufen - dies erzielt man nur mit einer kleinen BHKW-Heizleistung (thermische Leistung) - das BHKW benötigt dann mehr Zeit um die erforderliche Wärme bereitzustellen und erzeugt als Konsequenz auch mehr Strom.

Für die Auswahl der richtigen BHKW-Größe gibt es zwei verschiedene Ansätze:

Vergleich: Ersatz eines Heizkessels 200 kW durch ein BHKW als alleiniger Wärmeerzeuger oder durch ein Grundlast-BHKW mit Spitzelastheizkessel.

1. Das BHKW als alleiniger Wärmeerzeuger (Heizkesselersatz). Diese Variante kommt überwiegend in Ein- oder kleineren Mehrfamilienhäusern zum Einsatz. Das BHKW wird in Abhängigkeit der maximalen Gebäude-Heizlast dimensioniert. Kommt ein großzügig dimensionierter Pufferspeicher zum Spitzenbedarfausgleich zum Einsatz kann die thermische Leistung des BHKW´s auch nur etwa 2/3 der Gebäude-Heizlast betragen ohne dass Engpässe in der Wärmeerzeugung zu erwarten sind. Solche monovalenten BHKW-Anlagen erzielen Laufzeiten von 1.500 bis 2.500 Betriebsstunden / Jahr. Die Amortisationszeit liegt dabei in der Regel bei mindestens 10 Jahren. Durch zeitoptimierte Betriebsart lässt sich die Wirtschaftlichkeit zusätzlich erhöhen (BHKW läuft immer bei großem Strombedarf - die überschüssige Wärme wird im Pufferspeicher zwischengelagert)

2. Grundlast-BHKW mit Zusatzheizung (Spitzenlast-Heizkessel). Diese Variante ist die häufigste BHKW-Anwendung und wird immer dann eingesetzt wenn einerseits ein großer Wärmebedarf vorhanden, und andererseits eine attraktive Amortisationszeit des BHKW´s erwartet wird. Durch die Abdeckung der vorhandenen Wärme-Grundlast im Sommer oder der Übergangszeit wird das BHKW wesentlich besser ausgelastet. In der kalten Jahreshälfte läuft das BHKW dann nonstop da die Wärme zu jeder Tages- und Nachtzeit abgenommen und im Gebäude verbraucht oder im Pufferspeicher zwischengelagert wird. In der wärmeren Jahreshälfte entscheidet der Warmwasserverbrauch oder eine evtl. vorhandene Absorptionskälteanlage über die BHKW-Laufzeit. Laufzeiten von 5.000 bis 6.000 Betriebstunden sind die Regel, 7.000 bis 8.000 keine Seltenheit. Amortisationszeiten von 3 - 7 Jahren sind realistisch.

 

 

Die nachfolgenden Grafiken veranschaulichen die richtige BHKW-Auswahl zur Erzielung der wirtschaftlich bestmöglichen Lösung:

Jahreswärmebedarf - Diagramm   Beispiel 120 kW

 

Im Sommer sinkt die erforderliche Heizleistung auf ca. 15 % der maximal erforderlichen Leistung im Winter. Die Grundlast sinkt auf 15 bis 20 kW (nur Warmwasserbereitung).

Jahreswärmebedarf - Diagramm mit Grundlast-BHKW   Beispiel 120 kW

Durch die Auslegung des BHKW´s mit etwa der doppelten Grundlastleistung (thermisch) erzielt das BHKW sehr hohe Jahreslaufzeiten. So werden sehr kurze Amortisationszeiten möglich - das BHKW wird zur Geldmaschine!

ServiceService Messerschmid Energiesysteme

Downloads

"20 Jahre" im HSK (3.4 MB)"20 Jahre" im WOM (1.29 MB)BHKW Prospekt (1.06 MB)

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit
gerne zur Verfügung.

Messerschmid Energiesysteme GmbH

Im Breitenfeld 20
D-79848 Bonndorf

Tel.: +49 (0) 77 03 93 17 790
Fax: +49 (0) 77 03 93 17 79 38

Vertriebsbüros und Ansprechpartner Kontaktformular

Öffnungszeiten
Montag–Donnerstag
8:00–12:00 und 13:00–16:30
Freitag
8:00–13:00

365 Tage - Notdienst
außerhalb unserer Öffnungszeiten in dringenden Notfällen, z.B. bei Heizungsausfällen,
Tel.: 01 51 14 10 55 15

Log inMesserschmid Energiesysteme intern

Benutzername:

Passwort:

Passwort vergessen?

© 2002-2017 Messerschmid Energiesysteme / alle Rechte Vorbehalten / Impressum