Messerschmid Energiesysteme GmbH - Systeme zur effizienten Nutzung von fossilen und nachwachsenden Rohstoffen
Systeme zur effizienten Nutzung von fossilen und nachwachsenden Rohstoffen

Holzpellets - das komfortabelste Brennholz....

Was sind Pellets?

Holzpellets sind Presslinge aus reinem Holz. Der Rohstoff ist getrocknetes naturbelassenes Restholz wie z.B. Sägemehl, Hobelspäne oder Waldrestholz. Das im Holz enthaltene Lignin dienst als Bindestoff denn es dürfen keine chemischen Bindemittel beigefügt werden. Lediglich eine Zugabe von 2 % sogenannten „Presshilfsmitteln“ wie etwa Stärke sind erlaubt. Die Pellets haben eine Länge von 5-30 mm und einen Durchmesser von 6-8 mm. Bei der Verbrennung von Pellets fällt sehr wenig Asche an. Sie kann problemlos über den Hausmüll entsorgt oder im Garten als Dünger ausgebracht werden. Die Schüttdichte der Pellets ist für einen Holzbrennstoff vergleichsweise hoch; sie liegt bei 650 kg/m3, weshalb Holzpellets im Vergleich zu anderen Holzbrennstoffen einen deutlich geringeren Lagerplatzbedarf haben. Ein weiteres Plus der Pellets ist ihre große Homogenität. Deshalb ist die Wärmebereitstellung mit Holzpellets vollautomatisch und bei geringsten Emissionen möglich. Und weil die Pellets besonders schütt- und rieselfähig sind, können sie mit dem Tankwagen geliefert und in einen Lagerraum oder Lagertank im Haus eingeblasen werden, aus dem sie bei Bedarf automatisch in die Feuerung transportiert werden. Damit wird das Heizen mit Holz so bequem wie mit einer Ölzentralheizung.

Holzpellets


Herstellung von Pellets

Eine Pelletieranlage besteht aus der Feinzerkleinerung, der Konditionierung, der Pelletierung, der Kühlung, der Lagerung und Abfüllung sowie der Trocknung. Die Feinzerkleinerung sorgt für eine gleichmäßige Struktur und ist Voraussetzung für eine gute Pelletqualität. In der Konditionierung wird der Holzpelletmasse bei Bedarf Feuchtigkeit hinzugeschmischt um die optimale Konsistenz für den weiteren Pelletsverarbeitungsprozess  zu erreichen. In der Pelletierungsanlage werden die Sägespäne durch die Pelletspresse (Matritze) gepresst und dadurch zu Holzpellets. Dieser Prozessschritt geschieht durch sehr hohen Druck und setzt Wärme frei. Die stark erhitzten Pellets werden gekühlt und durch ein Förderband oder durch eine Förderanlage zum Verlade- oder Absacksilos transportiert. 

Energieinhalt der Pellets und Energieaufwand für die Herstellung von Pellets

Der Heizwert von 1 kg Holzpellets beträgt 5,0 kWh. (1 to = 5.000 kWh). Somit haben 2 kg Holzpellets den gleichen Heizwert wie 1 ltr. Heizöl EL oder 1 m³ Erdgas. Der Energieaufwand für die Herstellung von Holzpellets liegt mit rund 5% des Energiegehalts deutlich unter dem Energieaufwand, der für die Bereitstellung von Erdgas oder Heizöl erforderlich ist.

Qualität der Pellets

Holzpellets sind ein genormter Brennstoff. In Deutschland werden die Qualitätsanforderungen durch die DIN 51731 "Anforderungen an Preßlinge aus naturbelassenem Holz" geregelt. In Österreich gibt es als Pendant, die ÖNORM M 7135. Demnach haben Holzpellets der Größengruppe HP5 einen Durchmesser von 4 bis 10 mm und eine Länge von unter 5 cm. Der Aschegehalt darf max. 1,5 % (ÖNORM: 0,5%) betragen. In der ÖNORM ist zusätzlich zur DIN 51731 auch der Abriebanteil mit 2,3 % geregelt. Feuchtigkeit, Rindenanteil, etc. sind weitere Punkte die in den Normen geregelt sind. Pellets nach DIN 51731 oder ÖNORM M 7135 gewährleisten einen störungsfreien und emissionsarmen Betrieb der verschiedenen Pelletsheizanlagen. Achten Sie bei der Pelletsbestellung auf den DIN - oder ÖNORM Nachweis.

Pelletspreise

Die Preise für Holzpellets sind jahreszeitlich bedingt sehr hohen Schwankungen unterworfen. Im Sommer sind Holzpellets in der Regel für etwa 150 - 160 Euro je Tonne zu haben. Im Winter müssen teilweise 260 - 280 Euro je Tonne hingeblättert werden. (Alle Preise ohne Gewähr und zuzüglich 7 % Mehrwertsteuer). Diese Schwankungen haben Ihre Ursache in erster Linie aufgrund der hohen Nachfrage aus dem europäischen Ausland zur Winterzeit. Aus diesem Grund sollte ein Pellets-Lagerraum wenn irgendwie möglich immer einen ganzen Jahresbedarf fassen können, damit im Sommer zu den günstigen Preisen getankt werden kann.

Verbrennungs- und Lagersysteme

Pellets-Heizkessel oder Pellets-Zimmeröfen werden in vielen verschiedenen Varianten angeboten:

  • Heizkessel mit automatischer Pelletsförderung über Schneckensystem
  • Heizkessel mit automatischer Pelletsförderung mittels Saugsystem
  • Heizkessel mit Vorratsbehälter zur manuellen Befüllung
  • Kombi-Heizkessel zum wahlweisen Betrieb mit Stückholz oder Pellets
  • Pellets-Zimmeröfen mit Zentralheizungsanschluss
  • Pellets-Zimmeröfen als Einzelraumheizung

Holpellets können im Silo-Tankwagen, als Big-Pack oder in Säcken á 15 kg bezogen werden. Zur Lagerung eigen sich trockene Kellerräume mit speziellen Lagereinbauten, Gewebetanks und bedingt auch unterirdische Lagerbehälter.

Im Bau befindlicher Pelletslagerraum

Das Bild zeigt einen im Bau befindlichen Pelletslagerraum. Gut zu erkennen sind die Schnecke und die Holzkonstruktion zur Aufnahme der Schrägen (Rutschen).

ServiceService Messerschmid Energiesysteme

Förderungsmöglichkeit

KfW-Darlehen

Downloads

"20 Jahre" im HSK (3.4 MB)"20 Jahre" im WOM (1.29 MB)

Link

Pelletslagerbau Zausig

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit
gerne zur Verfügung.

Messerschmid Energiesysteme GmbH

Im Breitenfeld 20
D-79848 Bonndorf

Tel.: +49 (0) 77 03 93 17 790
Fax: +49 (0) 77 03 93 17 79 38

Vertriebsbüros und Ansprechpartner Kontaktformular

Öffnungszeiten
Montag–Donnerstag
8:00–12:00 und 13:00–16:30
Freitag
8:00–13:00

365 Tage - Notdienst
außerhalb unserer Öffnungszeiten in dringenden Notfällen, z.B. bei Heizungsausfällen,
Tel.: 01 51 14 10 55 15

Log inMesserschmid Energiesysteme intern

Benutzername:

Passwort:

Passwort vergessen?

© 2002-2017 Messerschmid Energiesysteme / alle Rechte Vorbehalten / Impressum